Architekturprojekt der Remstal-Gartenschau 2019

Das Gefühl für die richtigen Proportionen eines Gebäudes kann man nicht studieren. – Don Justo Gallego Martinez

2019 findet sie statt. Die Rede ist von der Remstal Gartenschau welche im Jahr 2019 stattfinden wird. Das besondere an dieser Gartenschau ist, dass es die wohl größte und längste der Deutschen Geschichte werden wird. Wirken doch insgesamt 16 Kommunen mit. Zur erstmaligen Präsentation aller Entwürfe und Konzepte sind letzten Sonntag also alle angereist, die kreativen Köpfe der modernen Baukunst aus Berlin, München, Stuttgart, Bonn, Frankfurt oder Leipzig.

Gestern bekamen wir als Agentur eine exklusiv Führung durch die Ausstellung und ich muss schon sagen, da sind imposante Ideen und Baukonzepte dabei. Das schöne wie ich finde, jedes der 16 Bauwerke passt optimal in seine Umgebung. Ausgiebige Recherchen zur geplanten Lage trugen dazu bei, dass Beispielsweise ein Aussichtsturm in Korb nicht an einer völlig neuen Stelle platziert wurde, sondern um einen bestehenden Wasserturm herum gefertigt wird. Der Wasserturm bleibt bestehen und darüber wird es die Möglichkeit geben nach dem Motto „Fernsehen in Korb“ die Weite zu genießen.

Also ich muss sagen ich freue mich schon jetzt auf die Gartenschau 2019.

Achja: fotografiert habe ich mit der FujiFilm x100t und bearbeitet mit Kodak Ektar 100 in der iOS App VSCO.

Hier meine Eindrücke der Ausstellung für dich:

Wenn ihr mehr meiner Fotos sehen wollt, folgt mir doch auch auf Instagram. Dort poste ich regelmässig und berichte über meine Erfahrungen und Erlebnisse mit der Fotografie. Ich würde mich sehr freuen. Hier gehts zum Kanal.

WERDE HELD ODER HELDIN DES TAGES:
Wenn dir dieser Blogbeitrag gefallen hat, teile ihn doch mit deinen Freunden über diese kleine Icons unterhalb dieses Beitrages  damit auch Sie inspiriert werden.